Chrüzmatt Aktuell Gastronomie Kompetenzzentrum Persönlich Dokumente A-Z

A-Z

Informationen von A - Z

Liebe Leserin, lieber Leser. Wir freuen uns, dass Sie sich mit der Chrüzmatt auseinandersetzen. Im Folgenden finden Sie diverse nützliche Hinweise alfabetisch aufgelistet.

A
Alltagsgestaltung
Der Veranstaltungskalender weist auf Abwechslungen im Alltag hin. Die Aktivierungstherapeutinnen haben ein breitgefächertes Angebot (Jassgruppen, Kochgruppen, Turnen, Singen, Backen, Werken ...), und helfen Ihnen dadurch den Alltag kurzweiliger zu gestalten. Mitarbeit in verschiedenen Bereichen (Wäscherei, Lager, Küche, Garten ...) bringt Ihnen die gewünschte Abwechslung und Herausforderung in ihrem neuen Zuhause.

Angehörige
Die Begleitung alter Menschen, so wie wir sie verstehen, beinhaltet auch den Miteinbezug jener Personen, die im Leben des Betagten eine wichtige Rolle spielen oder gespielt haben. Um diese Personen sowie ihre Erwartungen und Wünsche kennen zu lernen, organisieren wir Familiengespräche, Angehörigenabende u.a.m.

Anmeldung Chrüzmatt
Für den Eintritt in die Chrüzmatt Hitzkirch beraten wir Sie gerne. 041 919 95 11 / Sie können Sie bei der Verwaltung ein Anmeldeformular beziehen. Um Sie gesundheitlich bestens zu umsorgen benötigen wir ein Arztzeugnis. Ihr Hausarzt wird dies gerne erstellen und an uns weiterleiten.

Anmeldung Alterswohnungen
Wenn Sie Interesse an einer Alterswohnung haben, können Sie bei der Verwaltung ein entsprechendes Formular beziehen und abgeben.

Arztwahl
Es besteht freie Arztwahl. Klären Sie mit Ihrem Hausarzt ab, ob er Sie auch im Alterswohnheim besuchen wird. Falls dies nicht der Fall ist, müssen Sie Ihren Arzt wechseln und einen Arzt in unserer Region anfragen.

Arztvisite
Die Arztbesuche finden in der Regel in Ihrem Zimmer statt. Es ist Ihnen freigestellt, Ihren Arzt in der Arztpraxis aufzusuchen.

Aufbahrung
Weil das Sterben und der Tod zum Leben gehören, ist es für uns wichtig, von lieben Bewohnern ruhig und würdig Abschied nehmen zu können. Aus diesem Grunde bleiben die Verstorbenen eine gewisse Zeit bei uns im Heim, sei dies nun, dass sie im eigenen Zimmer aufgebahrt sind oder ihnen im Aufbahrungsraum der Friede und die verdiente Ruhe gegönnt wird.

Ausgleichskasse
Wir empfehlen Ihnen, die AHV-Zweigstelle Ihrer Wohngemeinde aufzusuchen, um abzuklären, ob Sie Anspruch auf eine Ergänzungsleistung der AHV haben.

B
Besuchergruppe
Um Bewohnern einen längeren Spaziergang im Freien zu ermöglichen oder einfach eine zusätzliche Freude zu machen, haben wir Freiwillige Mitarbeiter, die Betreuungsaufgaben wahrnehmen und die Angehörigen und das Pflegepersonal in ihren Aufgaben unterstützen.

Besuchszeiten
Sie können unsere Bewohner jederzeit in der Chrüzmatt besuchen. Die Besuchszeiten sind frei und uneingeschränkt.

Bett
Das Alterswohnheim stellt für alle Bewohner das Bett, die Bettwäsche und den Bettinhalt zur Verfügung (siehe auch Möblierung).

Brandalarm siehe Feuermelder

C
Cafeterias
Die Cafeterias im Alterswohnheim, Haus Lindenberg und Haus Erlosen, sind täglich von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Coiffeur-Raum
Der Coiffeur-Raum befindet sich im Erdgeschoss des Hauses Lindenberg. Wenn Sie im Haus zum Coiffeur möchten, wenden Sie sich an das zuständige Pflegepersonal. Nach Absprache können Sie diesen Raum benützen, wenn Ihnen eine Angehörige die Haare pflegen will. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, Ihren Coiffeur im Dorf aufzusuchen.

D
Demenz
Wir haben eine Abteilung für demente BewohnerInnen - siehe Kompetenzzentrum

Diät
Auf Anordnung ist Diätkost möglich.

E
Eintritt siehe Heimeintritt

Essenszeiten

im Speisesaal Stube Pflegeabteilung Pflegeheim
Alterswohnheim EG Alterswohnheim 1. Stock EG und OG
Morgenessen: ab 07.45 ab 07.35 ab 07.30 ab 07.30
Mittagessen: 11.45 11.40 11.30 11.30
Abendessen: 17.45 17.15 17.15 17.30
Wenn Sie wollen, können Sie sich zum Frühstück im Speisesaal bis 09.00 Uhr einnehmen. Auch auf den Abteilungen ist man bemüht, auf Ihre Wünsche einzugehen.

F
Ferien / Abwesenheit
Wenn Sie gerne einmal zu Ihren Angehörigen in die Ferien gehen möchten, so dürfen Sie dies jederzeit tun. Melden Sie alle Abwesenheiten dem Pflegepersonal.

Ferienbett
Das Ferienbett ist für Gäste bestimmt, die für kürzere Zeit ins Alterswohnheim kommen.

Fernsehen
In jedem Bewohnerzimmer sind die entsprechenden Anschlüsse vorhanden. Die Fernsehkonzession müssen Sie bei der Billag AG, Bern lösen und direkt bezahlen. Die Benützergebühr für den Kabelanschluss wird über das Heim abgerechnet. Das Hausprogramm kann auf neueren Fernsehapparaten empfangen werden - auf alten Geräten, ist dies leider nicht möglich.

Feuermelder
Die feuerpolizeilichen Sicherheitsvorschriften verlangen, dass das ganze Haus in jedem Raum mit Feuermeldern ausgerüstet ist. Diese reagieren sofort auf Rauch, Feuer oder übermässige Hitze und geben unverzüglich Alarm. Von Zeit zu Zeit werden diese Anlagen ausgetestet und sogenannte Brandalarme ausgeführt. Das Personal wird laufend darauf aufmerksam gemacht und geschult. Aus Sicherheitsgründen ist das Rauchen im Zimmer nicht gestattet; die Chrüzmatt ist generell ein raucherfreies Haus. Vorsicht. Brennende Kerzen sind in Zimmern nicht erlaubt.

Finanzielle Beratung
Information: finanzielle Beratung ist möglich, Anmeldung für Ergänzungsleistungen (EL), Anmeldung für Hilflosenentschädigung (HL) und Antrag Taxausgleich Wirtschaftliche Sozialhilfe, Verrechnung nach Aufwand.

Fusspflege
Um Ihre Füsse kümmert sich die zuständige Pflegeperson. Für spezielle Probleme melden wir Sie gerne bei der Fusspflegerin an.

G
Geld
Wir bitten Sie möglichst wenig Geld im Zimmer aufzubewahren. Für Geld oder Wertsachen steht jedem Bewohner im Zimmer ein besonderes Fach, welches abschliessbar ist, zur Verfügung. Siehe auch unter Wertsachen.

H
Haftpflichtversicherung
Mit dem Eintritt in das Alterswohnheim Chrüzmatt sind Sie in unsere Haftpflichtversicherung eingeschlossen. Die Versicherungsgebühr wird über das Heim abgerechnet und Ihnen monatlich in Rechnung gestellt.

Haustiere
Wenn Sie ein Haustier mitnehmen möchten, müssen Sie dies zuerst mit der Heimleitung besprechen.

Heimeintritt
Weil wir wissen, dass der Eintritt in das Alterswohnheim mit vielen Vorurteilen und Ängsten behaftet ist, möchten wir Ihnen helfen, diesen Schritt behutsam zu planen. Das Pflegepersonal besucht Sie vor dem Heimeintritt zu Hause und berät Sie und Ihre Angehörigen gerne. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, probeweise bei uns zu wohnen.

Hörgerät
Eigens ausgebildete Pflegepersonen helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie mit Ihrem Hörgerät Probleme haben. Einfache Reparaturen können wir selbst ausführen.

I
Informationen
Damit Sie über das Alltagsgeschehen im Hause informiert sind, gibt es im Hause verschiedene Anschlagbretter. Zusätzlich befindet sich auf jeder Abteilung ein Ringheft, das ebenfalls die wichtigsten Informationen beinhaltet.

K
Kapellen
Im Haus Lindenberg befindet sich die Kapelle im 1. Stock. Im Haus Erlosen ist die Kapelle im Untergeschoss. Es finden regelmässig Gottesdienste statt, welche über Hausradio und Fernsehapparat für Sie übertragen werden.

Krankenkasse
Wenn Sie pflegebedürftig sind und Ihnen eine Pflegetaxe in Rechnung gestellt wird, so haben Sie Anrecht auf einen Beitrag der Krankenkasse. Wir schicken die Rechnung der Krankenkasse, damit Sie Ihren Anteil zurückerstattet bekommen.

Küche
Die Küche befindet sich im Haus Lindenberg im Erdgeschoss. Wenn Sie gerne bei Rüstarbeiten, Botengängen etc. mithelfen möchten, freuen wir uns auf Ihr Mitmachen.

L
Lingerie siehe Waschküche



Mittagstisch
Betagte Bewohner aus dem Umgebung können bei uns im Speisesaal das Mittagessen einnehmen. Die Anmeldung dazu nimmt die Leitung Hauswirtschaft gerne entgegen. 041 919 95 11

Mithilfe
Das Alterswohnheim Chrüzmatt bietet nicht nur Pflege, Betreuung und Unterkunft an, sondern lässt jedem Bewohner die Möglichkeit zur aktiven Mithilfe offen. (Waschküche, Küche, eigene Zimmerversorgung, Umgebung, Kapelle etc.).

Möbelierung
Im ganzen Alterswohnheim ist jedes Zimmer mit einem Bett, einem Nachttisch, einem Einbauschrank und mit Vorhängen ausgestattet. Damit Sie sich bei uns wie zu Hause fühlen können, dürfen Sie Ihr Zimmer mit den eigenen Möbeln ergänzen. Dabei sind wir Ihnen gerne behilflich. Gerne zeigen wir Ihnen ein Zimmer. Aus Sicherheits- und Hygienegründen dürfen keine Teppiche von zu Hause mitgebracht und ausgelegt werden. Ausgenommen sind Antirutschteppiche, die von der Chrüzmatt platziert werden.

N
Nachtheim
Angehörige, welche ihre Betagten zu Hause pflegen, bedürfen einer ungestörten Nachtruhe um Kräfte für den Tag zu sammeln. Aus diesem Grunde kann es sinnvoll sein, über Nacht die Sorge und Pflege anderen zu übergeben. Wir übernehmen diese Aufgabe gerne.

P
Parkierung
Wir bieten ausschliesslich für Besucher Parkplätze direkt beim Heim an.
- Die Parkplätze an der Cornelistrasse sind für Besucher der Chrüzmatt reserviert.
- Der Hiltiplatz soll nicht befahren werden.
- Der gepflasterte Platz vor dem Haus Erlosen darf nur befahren werden, wenn BewohnerInnen abgeholt oder gebracht werden.

Pedicure siehe Fusspflege

Pflege

Im ganzen Alterswohnheim ist die Pflege und Betreuung über 24 Stunden gewährleistet. Das Pflegepersonal ist dafür besorgt, dass Beziehung und Vertrauen wachsen können. Ihre Bezugsperson versucht mit Ihnen zusammen Ihr bisheriges Leben bei der Betreuung und Pflege miteinzubeziehen.

Post
Für die Bewohner im Haus Lindenberg, welche noch selbständig sind, wird die Post in ein abschliessbares Postfach im Erdgeschoss gelegt. Allen andern Bewohnern und den Bewohnern im Haus Erlosen wird die Post durch das zuständige Personal verteilt.

Putzraum
Auf jedem Stock befindet sich ein Putzraum. Putzutensilien und Blumenvasen sind dort vorhanden. Abfälle wie
Altglas, Altpapier, Altbatterien etc. können dort entsorgt werden.

R
Reinigung
Die Bewohnerzimmer, die allgemeinen Aufenthaltsräume, Teeküchen und sanitären Einrichtungen werden regelmässig durch das Hausdienstpersonal gereinigt.

Rentenauszahlung
Wir empfehlen Ihnen, die Rente auf Ihr Bankkonto oder Postcheckkonto auszahlen zu lassen. Regelmässige Rechnungen wie Krankenkassenprämie oder Pensionsrechnung lassen Sie von Vorteil über die Bank mittels Dauerauftrag zahlen.

S
Schlüssel
Jeder Bewohner besitzt für sein Zimmer einen persönlichen Schlüssel. dieser passt gleichzeitig zur Haustüre, zum Postfach und im Haus Erlosen zum Schrank im Untergeschoss. Für das Schliessfach im Zimmer wird ein separater Schlüssel abgegeben.

Schliessfach
In jedem Bewohnerzimmer ist pro Person ein Schliessfach vorhanden.

Schwesternruf
Wir verfügen über eine modernste Schwesternrufanlage. Diese bietet unseren Bewohnerinnen und Bewohnern grösste Sicherheit. Dieses Funk-Rufsystem ermöglicht es an jedem Ort in und um unsere Häuser, einen Notruf abzusetzen. Die Pflegenden sehen auf ihren Dect Handys, wer Hilfe benötigt und wo sich diese Person gerade befindet.

Seelsorge
Die seelsorgerliche Begleitung unserer Bewohner obliegt der Pfarrei Hitzkirch. Im Krankheitsfalle haben Sie die Möglichkeit, von Ihrem Zimmer aus an Gottesdiensten teilzunehmen und auch dort die Sakramente zu empfangen. Selbstverständlich sind auch die Seelsorger der umliegenden Pfarreien gerne bereit, Sie helfend zu begleiten. Kommt das Pflegepersonal mit Ihnen über Lebens- und Schicksalsfragen ins Gespräch, ist es auch in diesem Fall an die Vorschriften des Berufsgeheimnisses gebunden.

Sicherheit
Unser internes Sicherheitsleitbild besagt folgendes: Wir wollen Leib, Leben und Gesundheit aller, die sich in der Chrüzmatt aufhalten sowie hier ein- und ausgehen, schützen. Unsere Wahrnehmungen richten sich darauf aus, präventiv zu planen und zu handeln. In diesem Sinne haben wir zum Schutz aller unter Anderem folgende vorsorgliche Massnahmen ergriffen:
a) Wir wollen Brände oder Unfälle wegen unsachgemäss eingesetzter oder defekter Wärmeapparate unter allen Umständen verhindern. Aus diesem Grunde dürfen Elektrogeräte wie Tauchsieder, Heizkörper oder Heizstrahler aus Sicherheitsgründen in den Zimmern nicht betrieben werden. Bettflaschen und Heizkissen sind bei uns vorhanden und werden auf Wunsch jederzeit abgegeben. Jede Bewohnerin und jeder Bewohner kann heisses Wasser per Thermosflasche bei den Schwestern verlangen oder selber abholen.

b) Unsere Häuser sind seit Juni 2006 "Rauchfrei".

Speisesaal
Der Speisesaal für die Bewohner im Haus Lindenberg befindet sich im Erdgeschoss. Der Essraum für die Bewohner vom Haus Erlosen und den Pflegeabteilungen befinden sich auf der jeweiligen Abteilung.

T
Tagesheim
Angehörige, welche ihre Betagten zu Hause pflegen, haben oft tagsüber noch andere Verpflichtungen. Aus diesem Grunde kann es sinnvoll sein, über Tag die Sorge anderen zu übergeben. Wir übernehmen diese Aufgabe gerne.

Taxordnung
Die Taxordnung gibt Auskunft über die geltenden Preise und Leistungen.

Telefon Abteilung - Sie werden 24 Stunden bedient / weitergeleitet
041 919 96 10: 1. Ost Lindenberg
041 919 95 15: 1. West Lindenberg
041 919 96 20: 2. Stock Lindenberg
041 919 96 30: Heimetli
041 919 96 40: Stöckli
041 919 96 50: EG Erlosen
041 919 96 60: OG Erlosen

Telefon
In jedem Zimmer ist für jeden Bewohner ein Telefonanschluss vorhanden. Fragen Sie bei der Verwaltung, sie können Ihnen die entsprechenden Telefonnummern mitteilen. Da wir eine eigene Zentrale haben, ist es nicht möglich, die eigene Telefonnummer von zu Hause mitzunehmen. Sie erhalten von uns eine Telefonnummer und können direkt wählen oder angerufen werden. Die Abrechnung der Telefontaxen erfolgt über die Verwaltung mit der monatlichen Bewohnerrechnung.

Trägerschaft
Die Chrüzmatt ist ein Gemeinschaftswerk des Gemeindeverbandes Alterswohnheim Hitzkirchertal. Die Gemeinden Aesch, Altwis, Ermensee, Hitzkirch und Schongau sind in diesem Verband zusammengeschlossen, um betagten Mitmenschen eine bestmögliche Infrastruktur zur Verfügung zu stellen.

Transport
Transporte für Untersuchungen beim Arzt oder im Spital, oder Besorgungen ausserhalb des Dorfes werden in der Regel von Angehörigen übernommen. Ist dies aus irgend einem Grund nicht möglich, hilft Ihnen das Pflegepersonal gerne weiter.

W
Wer soll das bezahlen?
Ergänzungsleistungen
Falls Ihnen die AHV und die allfällige Pensionskasse nicht ausreichen, die Kosten für den Heimaufenthalt zu decken, haben Sie gesetzlichen Anspruch auf Ergänzungsleistungen. Erkundigen Sie sich bei der AHV-Zweigstelle Ihres Wohnortes.

Krankenkasse
Wenn Sie pflegebedürftig sind und Ihnen ein Pflegezuschlag in Rechnung gestellt wird, so haben Sie von einer bestimmten Höhe an Anrecht auf einen Beitrag der Krankenkasse. Wir schicken Ihre Heimrechnung auch an die Krankenkasse, damit Sie Ihren Anteil zurückerstattet bekommen. Die Pflege-Restfinanzierung mit Ihrer Wohngemeinde rechnen wir direkt ab.

Hilflosenentschädigung
Sind Sie pflegebedürftig und auf Hilfe unseres Personals angewiesen, haben Sie bei mittlerem und hohem Pflegebedarf Anrecht auf eine Hilflosenentschädigung. Die Anmeldung ist grundsätzlich Sache des Heimbewohners oder dessen Angehörigen. Wir sind Ihnen jedoch beim Erledigen der Formalitäten gerne behilflich. Die Anmeldung ist an die Kantonale Ausgleichskasse (Abteilung Hilflosenentschädigung) zu richten.

Wertsachen
Für Geld und Wertsachen, welche nicht gegen Quittung bei der Verwaltung abgegeben werden, lehnen wir jede Haftung und Verantwortung ab.

Werken
Die Aktivierungsräume befinden sich im Haus Erlosen im Untergeschoss. Unsere Aktivierungstherapeutinnen helfen Ihnen gerne, Ihre Ideen und Wünsche umzusetzen (Holzbearbeitung, textiles Werken, Malen, Modellieren, Kochen etc.)

Wäscherei / Lingerie
Die Wäscherei befindet sich im Untergeschoss des Hauses Lindenberg.
Die Waschküche ist von Montag bis Freitag in Betrieb. Am Donnerstag wird Ihnen Ihre Wäsche ins Zimmer gebracht. Auch hier besteht die Möglichkeit, dass Sie mithelfen können.

Z
Zimmer
- siehe unter Möbelierung